Pünktlich um 14 Uhr am 7. Juni 2018 startete der Bus mit uns 27 Mitgliedern des “Rock-Pop-Orchesters” der KGS Leeste Richtung Celle zur 18. Niedersächsischen Landesbegegnung von “Schulen Musizieren”.

Zu diesem Ereignis hatten sich insgesamt 15 Schulorchester angemeldet.

Das festliche Eröffnungskonzert sollte um 18 Uhr in der Congress Union stattfinden und wir waren dabei eines der sechs beteiligten Orchester. Auch der niedersächsische Kultusminister Grant Hendrik Tonne würde anwesend sein.

Celle erreichten wir schließlich in letzter Minute, Verkehrsstaus und Umwege hatten uns aufgehalten und es blieb keine Zeit, unsere Gepäckberge samt Feldbetten und Luftmatratzen in der Unterkunft abzuladen. Wir brachten also alles mit zum Veranstaltungsort und wurden trotzdem noch herzlich empfangen. Nun schnell die “Rock-Pop-Orchester” T-Shirts angezogen, eingespielt, kurzer Soundcheck und dann hieß es „Warten“ – auf unseren ersten Auftritt in diesen drei Tagen, der, trotz der ganzen Hektik, wider Erwarten gut lief.

Danach konnten wir endlich unsere Unterkunft beziehen. Dies waren vier Klassenräume im Obergeschoss des “Kaiserin-Auguste-Viktoria Gymnasiums”.

An diesem Abend gingen Einige noch in die Innenstadt von Celle, um leckeres Spaghetti-Eis zu essen, andere blieben in der Unterkunft, um ihre Feldbetten und Luftmatratzen aufzubauen und wieder andere blieben dort und spielten “Montagsmaler” an einer der Tafeln in den Klassenräumen. Bei einem Thema waren sich aber alle einig: Die Hitze zehrte jetzt schon an unseren Nerven.

Am nächsten Morgen wurden wir von irritierten Schülern geweckt, die meinten, sich “in der Tür geirrt” zu haben. Wir ernteten jede Menge komischer Blicke… oder was würdest du tun, wenn total verschlafene Musiker morgens durch deine Schule laufen und du Unterricht hast? 

Nach dem Frühstück mit frischen Brötchen machten wir uns gemeinsam auf den Weg in die Innenstadt, die ca. 10 Minuten Fußweg entfernt war. Wir hatten etwas Zeit und unternahmen eine kleine Sightseeing-Tour. Einige von uns besuchten an diesem Vormittag das zweite Konzert, das im KAV-Gymnasium stattfand, andere schauten sich weiter in Celle um oder machten sich auf die Suche nach einem kleinen Mittagssnack.

Gegen 13 Uhr trafen wir uns in der Stadtkirche, denn hier fand ein weiteres Konzert statt, das wir uns gemeinsam anhörten. Nicht zuletzt, weil es in der Kirche angenehm kühl war, denn draußen herrschten inzwischen fast 34° Grad Celsius! Wir hörten vornehmlich Streichorchester, die aber auch einige Blasinstrumente dabei hatten, mit Stücken wie “Viva la Vida” von Coldplay, “Regen” aus “Vier Jahreszeiten” von Antonio Vivaldi oder auch “Highlights from Harry Potter” von John Williams. Uns hat das Konzert gut gefallen.

Anschließend ging es für uns wieder zurück zum “Kaiserin-Auguste-Viktoria-Gymnasium”.

Wir packten unsere Sachen zusammen, die wir für den nächsten Auftritt brauchten, also Notenständer, Noten, Instrumente und viel (!) zu trinken, zogen unsere neuen “Rock-Pop-Orchester” T-Shirts an, die pünktlich für Celle fertig geworden waren, und spielten, noch in der Schule, ein paar Stücke an. Wir fieberten unserem zweiten Auftritt entgegen und hofften, dass alles gut gelingen möge! Diesen Abend spielten wir zusammen mit sechs anderen Gruppen um 19 Uhr in der “CD-Kaserne” Celle. Jede Gruppe hatte noch etwa eine halbe Stunde Soundcheck und wir waren schon als zweite Gruppe vorgesehen, was bedeutete, dass zwischen dem Soundcheck und dem Beginn des Konzertes mehr als zwei Stunden lagen. Diese Zeit nutzten wir produktiv und aßen Pizza 🙂

Unser Programm bestand aus 5 Stücken: Unter anderem “Theme From Family Guy” von Walter Murphy, “Major Tom” von Peter Schilling und “Ain’t No Mountain High Enough” von Nickolas Ashford & Valerie Simpson. Wir gaben unser Bestes und wurden mit Applaus belohnt. Die anderen Gruppen begeisterten mit Stücken wie “Valerie” von Mark Ronson, “Uptown Funk” von Bruno Mars und “Seven Nation Army” von White Stripes. Unser Rückweg zum Gymnasium wurde mit lautstarken Posaunentönen begleitet, die durch Celle hallten und auf die ein vorbeifahrender Motorradfahrer mit heulenden Motorengeräuschen antwortete!

Am Samstagmorgen fand auf dem Celler “Großen Plan” um 11 Uhr das “Open Air Abschlusskonzert” statt. Hier liefen wir ein drittes Mal zu großer Form auf, unter anderem mit “Dance With Somebody” von Mando Diao und “Major Tom”.

Ein riesengroßes Dankeschön an Frau Diedrichs und Frau Klein, die sich das Übernachten im sehr(!) warmen Klassenraum und auf Isomatten angetan haben, damit wir die 18. Niedersächsische Landesbegegnung von “Schulen Musizieren” in Celle erleben durften!

Rieka Habekost, 11e