Liebe SchülerInnen, liebe Eltern, liebe KollegInnen!

Die Pandemie zwingt unsere Gesellschaft aktuell und auf heute nicht absehbare Zeit dazu, bisher als normal gehaltene Umgangsweisen in vielen Bereichen zu verändern. Dies trifft auch die Schule. Auf Grund der großen Zahl von Menschen, die täglich in der Schule miteinander im Kontakt sind, kann Schule auch ein Ort möglicher Ansteckung werden. Deshalb müssen wir alle uns in den nächsten Monaten auch in der Schule sehr verantwortungsvoll verhalten. Das heißt in erster Linie, dass die Hygieneregeln und die Abstandsregeln unter allen Umständen eingehalten werden müssen.

Bei allen Maßnahmen für den Wiederbeginn der Schule stehen zwei Aspekte in dieser Reihenfolge im Vordergrund:
Verringerung der Ansteckungsgefahr
Sinnvoller Unterricht für die SchülerInnen

In diesem Schreiben sind die Planungen der Schulleitung für den stufenweisen Einstieg in den Unterricht ab der kommenden Woche zusammengefasst. Auch wir als Schulleitung werden die Praxis an unserer Schule Schritt für Schritt begleiten und ggf. die Regeln anpassen müssen. 

Mit Beginn der Schule wird es zudem einen ausführlichen Hygieneplan geben, der u.a. Raum- und Toilettenzuordnungen zu Jahrgängen, Desinfektionsmaßnahmen und Reinigungsvorgänge beschreibt.

Ich wünsche uns allen, dass wir gesund durch diese Zeit kommen und individuell als auch gesellschaftlich richtige Schlüsse für die Zeit danach ziehen.

Fragen und Anregungen bereichern den aktuellen Prozess. In diesem Sinn wünsche ich Euch und Ihnen alles Gute.

Mit freundlichen Grüßen

Rainer Patzelt
Gesamtschuldirektor

TAGS:corona